News VMMO

Nachfolgeregelung «Schoggigesetz» - Zulage für Verkehrsmilch

Nach dem WTO-Entscheid 2015, Exportförderungen zu verbieten, war es zwingend, eine Ersatzlösung zu finden. Verarbeitete Nahrungsmittel sollen weiterhin mit Schweizer Milch hergestellt und das Absatzvolumen für Schweizer Milch soll nicht geschmälert werden. Im Weiteren ging es auch darum, die Mittel zugunsten der «Milch» weiterhin zu sichern. Mit der Nachfolgelösung für das Schoggigesetz wird in der Milchbranche rein privatrechtlich eine prag matische Lösung umgesetzt und damit ein wichtiger Pfeiler für eine stabile Schweizer Milchwirtschaft geschaffen.

Nachfolgelösung
Die Nachfolgelösung für das Schoggigesetz ist auf den ersten Blick ein anspruchsvolles System. Wenn aber einige Punkte beachtet werden, ist es ein einmaliger Aufwand, der machbar ist. Die SMP hat für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Erste Auszahlung Ende Februar 2019
Die Verkehrsmilchzulage wird jedem einzelnen Verkehrsmilchproduzenten – ob Käserei-, Molkerei- oder direktvermarktete Milch – monatlich direkt auf sein Konto überwiesen.

Gesuch einreichen
Jeder Milchproduzent bekam anfangs November 2018 ein persönliches Schreiben des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW). Darin wird er aufgefordert, sich ab dem 6. November 2018 in der Datenbank Milch unter www.dbmilch.ch, einzuloggen.

Unter «Zulage für Verkehrsmilch» kann das Gesuch gestellt werden. Bitte achten Sie darauf, exakte Angaben zu machen. Wenn Gesuchsteller und Zahlungsadresse nicht exakt übereinstimmen, muss dies vermerkt sein. Andernfalls wird die Bank oder die Post eine Zahlung zurückweisen!

Für weitere Informationen «Merkblatt Milchzulage» und «Nachfolgeregelung Schoggigesetz» oder www.dbmilch.ch

SMP Regionaltagung 2018

Am Mittwoch 7. November fand in Kirchberg SG die SMP Regionaltagung mit rund 130 Teilnehmer statt. Besonders erfreulich, dass 46 VMMO Delegierte und viele Kantonalpolitiker am Anlass teilnahmen. An der Veranstaltung wurden folgende Themen aufgegriffen:

  • Milchmarkt: Gleichgewicht in der CH, hohe Dynamik auf den   internationalen Märkten, der Grüne Teppich kommt.
  • Agrar-und Milchpolitik: Im Zeichen der AP22+
  • Marketing: Swissmilk –Schweizer Milch und Milchprodukte: Echtstark!
  • Aktuelle und zukünftige SMP Projekte

Rabatt Hotel Waldhaus am See, St. Moritz

Wir können unseren Mitgliedern auch in der Wintersaison 2018/2019 attraktive Preise für Pauschalwochen im Hotel Waldhaus in St. Moritz anbieten.

«Grünen Teppich» - eines Standards für nachhaltige Schweizer Milch

Bundesprogramme - jetzt Nachmelden!

Der Vorstand der Branchenorganisation Milch hat die Eckwerte zur Einführung des „Grünen Teppichs“ - eines Standards für nachhaltige Schweizer Milch - nun beschlossen. Um vom Nachhaltigkeitszuschlag von 2 Rappen per 1. Juli 2019 zu profitieren, müssen verschiedene Anforderungen eingehalten werden.

Dazu gehören die Bundesprogramme RAUS und/oder BTS. Der Beteiligungsgrad ist hier bereits sehr hoch. Milchproduzenten, welche bisher jedoch noch an keinem dieser beiden Programme teilnehmen, bleibt noch eine kurze Frist zur An- oder Nachmeldung beim Kanton. Diese Gelegenheit darf nicht verpasst werden! 

Medienmitteilung SMP

Medienmitteilung BOM

Trockenheit Sommer 2018

Massnahmen

Im «Merkblatt & Kontaktdaten» finden Sie die bereits getroffenen Massnahmen wegen Trockenheit in Ihrem Wohnkanton.

Bitte beachten Sie, dass bei einigen Massnahmen eine Anmeldung respektive Gesuchstellung nötig ist. In der Liste finden Sie die jeweilige Ansprechperson inklusive Kontaktdaten.

Bei den Landwirtschaftlichen Kreditkassen ist eine Sistierung (vorläufige Unterbrechung der Rückzahlung) möglich – in den meisten Fällen genügt ein Anruf, Brief oder ein kurzes E-Mail.

Ihr Hofladen auf www.swissmilk.ch

Swissmilk betreibt seit Anfang März 2018 unter www.swissmilk.ch/vom-milchbuur die Onlineplattform «Vom Milchbuur». Dort erfahren Konsumentinnen und Konsumenten wie innovative Schweizer Milchbauern Milch produzieren und wo der nächste Hofladen zu finden ist.

Die Plattform «Vom Milchbuur» vernetzt die städtische Bevölkerung mit den Milchproduzentinnen und -produzenten. Die Plattform soll wachsen und weiter ausgebaut werden.

Machen Sie mit und präsentieren Sie Ihren Hofladen/ Milchautomaten kostenlos im Internet.

Füllen Sie das Formular aus und retournieren Sie uns dieses per Post oder Mail an info@milchbauern.ch  - gerne können Sie uns auch Fotos Ihres Hofladens / Milchautomaten mailen, damit wir Ihren Auftritt auf www.swissmilk.ch/vom-milchbuur illustrieren können.

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Angebot einem breiten Publikum bekannt zu machen. Gerne unterstützen wird Sie dabei.

  • Anmeldeformular

Kostenbeteiligung Produzentenbeiträge SMP

Dank mehreren guten Geschäftsjahren können die Vereinigten Milchbauern Mitte-Ost ihren Mitgliedern für das Jahr 2018 eine Kostenbeteiligung an die Produzentenbeiträge SMP von 0,10 Rp./kg Milch ausrichten.

Die Auszahlung / Rückerstattung an unsere Mitglieder erfolgt im Frühling 2019, sobald wir von der TSM Treuhand GmbH die definitiven Daten der produzierten Milch 2018 erhalten haben.

Die Kostenbeteiligung an die Produzentenbeiträge SMP wird nur an Mitglieder der Vereinigten Milchbauern Mitte-Ost ausgerichtet. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass Sie Mitglied sind, die Statuten der Vereinigten Milchbauern Mitte-Ost anerkennen und Ihren statutarischen Pflichten nachkommen.